Der neue Vorstand

Langjährige Vorstände der Sparte Tennis verabschieden sich – Neues zehnköpfiges Team gewählt

Die Sparte Tennis des TV Feldkirchen hat einen neuen Vorstand. Bei der Mitgliederversammlung traten die seit mehr als 15 Jahren amtierenden Vorstände Jochen Klinger und Ernst Zimmermann sowie die Breitensportwarte Helga und Alfred Trageser nicht mehr zur Wahl an.

Unter Wahlleiter Anton Kammerloher wurden neu an die Spitze der Sparte gewählt:

1. Vorstand Horst Nadjafi,

2. Vorstand Dominik Schweiger,

Hallenwart Florian Sohler,

Kassier Andrea Rathgeb,

1. Sportwart Christina Bergbauer,

2. Sportwart Stefanie Schweiger,

1. Jugendwart David Bergbauer,

2. Jugendwart Monika Schloßer,

Breitensportwart Carolin Schröther

und Schriftführerin Daniela Transiskus-Riering.

Horst Nadjafi bedankte sich bei der alten Führungsriege für den Top-Zustand, in dem sich die Sparte Tennis aktuell befindet. Noch vor den Neuwahlen hatte Jochen Klinger eine Bilanz der vergangenen Jahre vorgelegt, die sich sehen lassen kann: Dank hervorragender Jugendarbeit hat die Sparte Tennis aktuell 350 Mitglieder, davon 138 Kinder.

Meilensteine der vergangenen Jahre waren eine grundlegende Platzsanierung, große Erfolge im Spitzen-, aber auch im Breitensport. Hinzu kamen die Anschaffung einer Photovoltaikanlage zur Kostenreduzierung und vor allem die Errichtung der Traglufthalle, die es der Sparte ermöglicht, auch im Winter Trainings anbieten zu können – und die Voraussetzung für die Ansiedlung der „Goodball“-Tennisschule von Tobias Guggenhuber war.  „Aber das größte Highlight war, dass wir seit 2006 ein tolles, engagiertes und loyales Vorstandsteam hatten und auch sehr gut mit den Kollegen vom Hauptverein zusammengearbeitet haben“, betont Jochen Klinger.

Herzliche Verabschiedung: Wahlleiter Anton Kammerloher mit den lang gedienten Vorständen Jochen Klinger und Ernst Zimmermann sowie den Breitensportwarten Alfred und Helga Trageser (v.l.).

Hier will die neue Riege, die bereits seit geraumer Zeit kommissarisch tätig ist, weitermachen: „Zum Glück sind wir ein großes Team. Wir haben viel vor, vor allem im Jugendbereich“, kündigte Horst Nadjafi an und wies auch darauf hin, dass sechs von zehn Vorständen weiblich seien.

Neben den Neuwahlen wurden an dem Abend auch zwei Jahresabschlüsse (2019 und 2020) präsentiert, die Vorstandschaft entlastet und über den Tennishallenbetrieb informiert.

Nun hoffen alle auf gutes Wetter in der restlichen Sommersaison und eine von der Pandemie nicht beeinträchtigte Hallensaison (die bereits wieder gut gebucht ist).

X